Ashwagandha hilft bei der Stressreduktion und der Gewichtskontrolle

Jack Howard
Wirkung von Ashwagandha auf stress

Die Ergebnisse von klinischen Studien, die vor kurzem in der Zeitschrift für komplementäre und alternative evidenzbasierte Medizin (Journal of Evidence-Based Complementary & Alternative Medicine [1]) veröffentlicht wurden, zeigten, dass die tägliche Supplementation mit dem Präparat KSM-66 – einem Wurzelextrakt aus Ashwagandha – es erlaubte, sowohl den psychologischen als auch den physiologischen Stress sowie die physiologischen Stressindikatoren bei chronisch gestressten Erwachsenen zu senken. Zusätzlich wurden der Appetit und das Körpergewicht während der Ashwagandha-Supplementation bedeutsam reduziert.

Die Schlussfolgerung dieser Studien ist die Tatsache, dass die Supplementation mit dem Wurzelextrakt aus Ashwagandha bei der Gewichtskontrolle von Menschen, die unter chronischem Stress leiden, hilft. Diese Studie unterstützt zunächst die klinische Wirksamkeit der KSM-66-Supplementation, des Wurzelextrakts aus Ashwagandha, bei der Unterstützung einer gesunden Reaktion auf Stress und der Reduktion von Unruhe.

Stress: Der größte Feind des Körpergewichts

Chronischer psychologischer Stress ist das gesundheitliche Hauptproblem, welches zu physischen Symptomen wie Kopfschmerzen, Erschöpfung, kognitiven Störungen, Schlafproblemen, Magen-Darm-Beschwerden, Muskelverspannungen führen kann und mit vielen chronischen Erkrankungen verbunden ist. Stress ist auch mit Gewichtszunahme und Fettleibigkeit verbunden. Laut dem Amerikanischen Institut für Stress (The American Institute of Stress, www.stress.org) empfinden 77% der Amerikaner regelmäßig die negativen physischen Symptome und 73% empfinden regelmäßig die psychologischen Symptome, die durch Stress bewirkt werden. Im Prinzip ist die Mehrheit von uns gestresst! Die Hauptursachen für Stress in den Vereinigten Staaten sind Druck in der Arbeit, Geld, Gesundheit, Beziehungen, schlechte Ernährung, mediale Überlastung und Schlafmangel. Klingt bekannt? Es wird geschätzt, dass Stress bei den Amerikanern 225 Millionen verlorene Arbeitstage verursacht, was ca. 80 Milliarden Dollar entspricht, die durch eine gesenkte Produktivität verloren gehen!

Cortisol, das "Stresshormon", wird von den Nebennieren als Antwort auf festgestellte Bedrohungen, die oft als "Kampf oder Flucht" oder als Reaktion auf akuten Stress bezeichnet werden, freigesetzt. Wenn diese biologische Reaktion als Folge von chronischem Stress chronisch ausgelöst wird, können die anhaltend hohen Cortisolsprünge zu negativen gesundheitlichen Folgen wie einer geschwächten Immunfunktion, einem erhöhten Blutdruck, einer erhöhten Herzfrequenz, einer übermäßigen Fettansammlung (intraabdominal), einer reduzierten Muskelmasse und Knochendichte beitragen sowie zu erhöhten Spiegeln von Zucker und Lipiden (d.h. Insulinresistenz) im Blut führen. Außerdem stimuliert ein erhöhter Cortisolspiegel auch den Hunger, und chronischer Stress ist mit einer erhöhten Aufnahme von Kalorien verbunden, insbesondere mit dem Appetit auf Süßes, gebratene Speisen, kohlensäurehaltige Getränke und Alkohol. Es muss also nicht gesagt werden, dass der durch Stress verursachte erhöhte Cortisolspiegel NICHT GUT für unseren Organismus ist.

Zusammenfassung der Studie

Chronisch gestresste erwachsene Inder (18-60 Jahre), die an Übergewicht oder Fettleibigkeit litten, erhielten über einen Zeitraum von 8 Wochen zweimal pro Tag 300 mg des Wurzelextrakts aus Ashwagandha KSM oder Placebo (n = 25 / Gruppe). Die Studie war doppelblind, um sicherzustellen, dass sowohl die Experimentteilnehmer als auch die Forscher nicht wussten, wer Ashwagandha und wer Placebo einnahm. Stress, Appetit, Befinden und das Verhalten beim Konsum wurden mit Hilfe von validierten Fragebögen vor und nach 4 und 8 Wochen nach Beginn der Supplementation bewertet. Außerdem wurden in den gleichen Stadien auch das Körpergewicht/Body Mass Index (BMI) und der Cortisolspiegel im Blut gemessen.

Die Studienergebnisse zeigten, dass sich das Stressniveau sowohl nach 4 (~ 22%) als auch nach 8 (~ 33%) Wochen der Supplementation mit dem Wurzelextrakt aus Ashwagandha im Vergleich zur Placebogruppe bedeutsam reduzierte. Das Befinden verbesserte sich zu beiden Zeitpunkten bei den Personen, die Ashwagandha einnahmen, erheblich, was nach 8 Wochen ein viel besseres Ergebnis als bei der Placebogruppe ergab. Der Appetit wurde während der Ashwagandha-Supplementation im Vergleich zur Placebogruppe bedeutsam gesenkt. "Unkontrolliertes Essen" und "emotionales Essen" wurden in der Ashwagandha-Gruppe sowohl nach 4 als auch 8 Wochen im Vergleich zur Placebogruppe auch erheblich reduziert.

Die Reduktion des Körpergewichts und des Body-Mass-Index (BMI) waren sowohl in der vierten als auch in der achten Woche der Supplementation im Vergleich zur Placebogruppe erheblich höher, was die Reduktion des Cortisolspiegels im Blut widerspiegelte. Der Cortisolspiegel im Blut war in der achten Woche in der Ashwagandhagruppe viel niedriger als in der Placebogruppe, und die Abfälle der Cortisolspiegel waren sowohl nach 4 als auch nach 8 Wochen der Supplementation mit Ashwagandha viel größer als in der Placebogruppe. Diese Ergebnisse weisen darauf hin, dass die Supplementation mit dem Wurzelextrakt aus Ashwagandha über einen Zeitraum von 8 Wochen, die psychologischen und physiologischen Stressindikatoren, den Appetit und den Cortisolspiegel im Blut senkt, um die Kontrolle der Körpermasse während chronischem Stress bei übergewichtigen oder fettleibigen Personen zu unterstützen.

Der Kern des Problems

Es wird gesagt, dass Ashwagandha (Withania somnifera) das Flaggschiff-Kraut des Ayurveda ist, des traditionellen indischen Medizinsystem, welches über 5000 Jahre alt ist. Dieses Kraut ist auf dem Markt der Vereinigte Staaten und weltweit populär geworden, teilweise dank intensiven Forschungen, die seine biologische Wirksamkeit nachweisen.

KSM-66 wird als ein Ashwagandha-Extrakt gehalten, der die höchste Konzentration und eine vollständige Palette der Elemente enthält (wobei die natürlichen Bestandteile des Krauts im ursprünglichen Gleichgewicht erhalten sind) und ausschließlich aus den Wurzeln (nicht den Blättern) erhalten wird. Die Produktion von KSM-66 ist vertikal integriert und es wird ohne Ausnutzung von Alkohol oder synthetischen Lösungsmitteln, unter Verwendung von hochmodernen Geräten mit GMP-Zertifikat produziert. Es wird auch angenommen, dass KSM-66 der einzige zu hundert Prozent organische und zertifizierte bedeutsame Ashwagandha-Extrakt der Welt ist.

Selbstverständlich ist die klinische Wirksamkeit das wichtigste Element. KSM-66 wurde genau untersucht, es wurde durch viele zufällige, doppelblinde, placebokontrollierte klinische Studien bestätigt, und es wurde nachgewiesen, dass es effektiv Unruhe und Angst reduziert, das Gedächtnis und die kognitiven Funktionen verbessert, Energie gibt, die Ausdauer und Kraft verbessert und die Gesundheit der sexuellen Funktionen unterstützt. Diese Studien zeigten die klinische Wirksamkeit von KSM-66, des Wurzelextrakts aus Ashwagandha, bei einer täglichen Dosis von 300 mg, die über einen Zeitraum von 8 Wochen, zwei Mal pro Tag eingenommen wurde. Jarrow Formulas' Ashwagandha Extract enthält KSM-66, und jede Flasche enthält einen Vorrat für 8 Wochen bei einer Dosis von 300 mg zwei Mal pro Tag, um die effektive Dosis, die durch klinische Studien bestätigt wurde, widerzuspiegeln.

Stichworte: ,

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.