Liposomales Vitamin C

Bastian Müller

Vitamin C, das praktisch allen bekannt ist. Heute wissen wir, dass es in unserem Organismus von großer Bedeutung ist. Seine Anwendung und die wichtigsten Fakten, die ihr kennen solltet, habe ich im folgenden Artikel beschrieben:


Vitamin C

Heute gehen wir wieder ein ganz anderes Thema an. Manchmal brauchen wir eine große Menge an "Vitamin C", doch leider reizt Ascorbinsäure unser Verdauungssystem, was die Einnahme von hohen Dosen verhindert und hier haben wir zwei Alternativen:

- Intravenöse Infusion
- Liposomales Vitamin C

Sicherlich haben beide Formen ihre Fans und Gegner. Ich werde hier versuchen, diese zwei Formen zu vergleichen und die Vorteile von Vitamin C in liposoma

Empfohlenes liposomales Vitamin C-Präparat
Empfohlenes liposomales Vitamin C-Präparat

ler Form zu beschreiben. Die intravenöse Infusion ist leider praktisch nur in der Klinik des Typs Revital Clinic durchzuführen. Auch wenn wir eine bekannte Krankenschwester haben, kann sie Angst davor haben, uns eine höhere Dosis von Natriumascorbat zu verabreichen. Auch wenn wir eine solche Person finden, woher bekommen wir dann Natriumascorbat. Es kann in einer Apotheke auf Rezept gekauft werden (diese kann beim Hausarzt schwierig zu erhalten sein). Bis vor kurzem war Natriumascorbat der Firma TEVA erhältlich, wurde aber aus den Apotheken zurückgezogen, jetzt kann man Monico Spa 500mg kaufen.

Der Preis einer Verpackung von 10 Fläschchen mit 500 mg beträgt ca. 12 EUR, man kann aber auch im Internet das deutsche Natriumascorbat in einer Dosis von 750 mg und 10 Ampullen für ca. 15 EUR bestellen. Ungefähr 2,50 Euro für 1 Gramm Vitamin C. Die intravenöse Infusion umgeht das Verdauungssystem, weswegen wir uns nicht um die Effekte seitens des Verdauungssystems befürchten müssen. Dies ist eine außergewöhnlich sichere Form der Verabreichung, die seit fast 100 Jahren bekannt ist.

Was ist liposomales Vitamin C?

Am einfachste gesagt, ist dies eine Art von Fettbläschen, in denen Vitamin C im LET-Prozess (Liposomal Encapsulation Technology) eingeschlossen wird.

Liposomen sind sehr kleine Vitamin C-Moleküle, die von Phospholipiden umgeben sind, denselben, aus denen auch die Wände unserer Zellen bestehen. Diese Verbindungen sind aus zwei Teilen gebaut - eines hydrophilen Kopfes und eines hydrophoben Schwanzes. Eine solche Struktur ermöglicht eine spontane Organisation in der Wasserumgebung unseres Organismus, die Köpfe verbinden sich mit der Umgebung und die Schwänze verstecken sich nach innen. Das Ergebnis ist eine Membran, die die beiden Räume trennt.

Die kleinen Mengen der Phospholipide in der Wasserumwelt bilden kugelförmige Bläschen, die als Mizellen (wenn sie leer sind) oder Liposomen (wenn sie Moleküle im Inneren verbergen) bezeichnet werden. Phospholipide erhöhen die Aufnahme von Vitamin C und schützen den Darm vor Reizungen.

Dank den Liposomen können verschiedene Verbindungen verpackt werden, die dank einem solchen Schutz auf gewisse Weise "unsichtbar" für den Organismus werden. Vitamin C LET ist von einer Membran umgeben, die der Zellmembran im Darm sehr ähnlich ist. Dies ist eine clevere Tarnung, weil sich durch die Einnahme eines liposomalen Schutzes, Vitamin C an die Barriere anpasst, die es überwinden muss.

Und welche Form wählst du?

Stichworte: liposomales vitamin C, vitamin c

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *