Was ist SR9009 SARM?

Jack Howard

SR9009 (Stenabolic) ist eine synthetische Verbindung, die α- und β-REV-ERB-Rezeptoren aktiviert und oral eingenommen wird. Dies ist eine sehr einzigartige Verbindung, die auf die Expression der Gene einfließt, welche am Metabolismus von Lipiden und Glucose beteiligt sind. Dies bedeutet, dass es sich mit SR-Proteinen bindet und bewirkt, dass diese aktiver sind. Dadurch empfindet der Benutzer viele positive Wirkungen, wie eine Intensivierung des Fettgewebeverlusts, eine erhöhte Ausdauer und viele andere gesundheitliche Vorteile. Interessanterweise ist dies eine der neuesten Errungenschaften in der Pharmakologie, und dank der Einführung auf den Supplementationsmarkt gewinnt es unter den Sportlern weltweit immer mehr an Beliebtheit.

 

Wie wirkt es?

SR9009 ist ein Aktivator des Rev-Erb-alpha-Rezeptors. Dieser Rezeptor gehört zur Gruppe der Steroidrezeptoren. Diese Rezeptoren beeinflussen die Produktion der männlichen Sexualhormone – der Androgene, also des allen gut bekannten Testosterons und seine natürlichen und synthetischen Derivate, wie z.B. DHT.

Durch die Stimulation des Proteins Ap-Erb kann SR9009 viele Regulationsmechanismen im Organismus des Menschen bedeutsam beeinflussen. Es kann zum Beispiel auf den Metabolismus von Lipiden und Glucose, die Fettzellen sowie die Makrophagen einfließen. Dadurch erlaubt es Stenabolic dem Benutzer Fett zu verlieren und die Ausdauer drastisch zu erhöhen, was von Sportlern sehr erwünscht wird. Ein sehr vorteilhafter Wirkungseffekt ist der Verbrauch von Energie, die aus Nahrung erhalten wird. Dadurch sammelt sich das Kalorienübermaß nicht in Form von Fettgewebe an.


Die Supplementation von SR9009 erlaubt es Fettleibigkeit zu reduzieren, das Risiko für ein metabolisches Syndrom und Diabetes Typ 2 zu senken.
Man könnte sagen, dass Stenabolic bei der Fettgewebereduktion von Menschen, die eine sitzende Lebensweise führen, helfen kann.

Der Einfluss auf die Veränderung des Metabolismus, auch im Ruhezustand, erlaubt es den Energieverbrauch um 5% zu erhöhen!
  • http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3343186/

Einfluss von SR9009 auf die Vorbeugung von atherosklerotischen Plaques und entzündungshemmende Wirkung.
  • http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25800870

Stenabolic erlaubt es dir, das Cardio-Training erheblich zu verlängern, mehr Fett zu verlieren, die reine Muskelmasse zu erhöhen und den Cholesterinspiegel zu verbessern. Bisher wurden keine Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Anwendung von SR9009 festgestellt. Aus diesem Grund kann das Mittel als außergewöhnlich sicher gehalten werden. Stenabolic ist kein hormonelles Medikament und bewirkt keine Östrogenaromatisierung und dämpft nicht den Testosteronspiegel.


Wie wird es dosiert?

Es wurde festgestellt, dass die optimalen Dosen im Bereich von 20 bis 40 Milligramm pro Tag betragen.

SR9009 hat jedoch einen Nachteil - aufgrund seiner sehr kurzen Halbwertszeit, muss es den ganzen Tag über konsumiert werden, um eine optimale Wirkstoffbilanz im Organismus zu erhalten. Aus diesem Grund ist es am besten, abhängig von der genauen Dosis, Stenabolic alle 2-4 Stunden einzunehmen. Wenn die tägliche Dosis zum Beispiel 40 mg beträgt, können alle 4 Stunden 20 Milligramm eingenommen werden.
 

Zusammenfassung


1. SR9009 erlaubt es das Fettgewebe zu reduzieren und den Cholesterinspiegel zu senken.
2. Dank der Verarbeitung von Kalorien aus Mahlzeiten erlaubt es den Aufbau von reiner Muskelmasse.
3. Es wirkt Entzündungen im Organismus entgegen.4. Mit Hilfe von zusätzlichen Mitteln aus der SARM-Gruppe erlaubt es das Erlangen einer neuen Körperzusammensetzung.
5. Es erhöht die Stoffwechselrate, dank was es sogar bei einem sitzenden Lebensstil das Fettgewebe reduziert.
Stichworte: ,

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *