ADRAFINIL VS. MODAFINIL: VERGLEICH

Jack Howard

Sowohl Adrafinil als auch Modafinil sind moderne nootropische Stimulanzien, die die Fähigkeit unseres Geistes stimulieren und vorübergehend Erschöpfung und Schläfrigkeit lindern.


Dies sind Substanzen, die sich ähneln und praktisch dieselben Effekte bewirken, sich jedoch in gewissen wichtigen Punkten unterscheiden. Unten präsentieren wir deren Vergleich.

WIR BEGINNEN MIT DEN GRUNDLAGEN: ÜBER DIE EUGEROIKA

Adrafinil und Modafinil werden als Eugeroika angesehen, also Mittel, die die Wachsamkeit und Schlaflosigkeit fördern, dessen Wirkungsmechanismus auf der Auslösung einer psychischen Stimulation basiert.

Dies unterscheidet sie von traditionellen Stimulanzien wie Koffein oder Amphetamin, die die Wachsamkeit fördern, indem sie die physiologische oder nervöse Aktivität des gesamten Körpers intensivieren.

Eugeroika sind eine relativ neue Klasse von Medikamenten, die in den siebziger Jahren zur Behandlung von Narkolepsie und anderen Schlafstörungen erfunden wurden. Ihre Wirkung ist viel spezifischer als die Wirkung anderer Stimulanzien - sie fließen vor allem auf die chemischen Systeme des Gehirns im Hypothalamus ein, nicht auf das gesamte Nervensystem.

Chemische Struktur von Modafinil
Chemische Struktur von Modafinil

Da ihre Effekte nicht auf einer erhöhten psychomotorischen Aktivität beruhen, wirken Eugeroika stufenweise, liefern sanfter Energie und ihre Wirkung lässt milder als bei anderen Stimulanzien nach. Dies eliminiert die mit Amphetamin verbundenen Effekte der Stimulation und Euphorie sowie die wiederkehrende Erschöpfung, die für die durch Stimulanzien bewirkte Schlafdeprivation charakteristisch ist.

Die gehirnspezifischen Wirkungsmechanismen, die es Eugeroika ermöglichen, die Wachsamkeit zu steigern, bewirken, dass sie auch außergewöhnlich effektive kognitive Booster sind.

Sie sind zu sehr beliebten "smart drugs" geworden, die von Studenten, Schichtarbeitern und anderen, die daran interessiert sind, die Zeit der Wachsamkeit zu verlängern, das Energieniveau zu erhöhen und Aufgaben auf höchstem kognitiven Niveau auszuführen, illegal konsumiert werden.

Viele Untersuchungen haben bestätigt, dass sowohl Adrafinil als auch Modafinil starke nootropische Möglichkeiten aufweisen, die die kognitiven Fähigkeiten, das Gedächtnis und den Humor verbessern [1].

Eugeroika sind bei der Behandlung von Schlafstörungen von unschätzbarem Wert. Dazu gehören Narkolepsie, obstruktives Schlafapnoe-Syndrom oder Störungen, die mit Schichtarbeit verbunden sind, weil sie tagsüber übermäßiger Müdigkeit effektiv vorbeugen, ohne den Effekt einer Hyperaktivität oder einen Eingriff in den regulären Schlafrhythmus.

Sowohl Adrafinil als auch Modafinil bewirken weniger Nervosität und Angstzustände als andere Stimulanzien, und Untersuchungen haben nachgewiesen, dass sie ein begrenztes Risiko für Toleranz und Sucht aufweisen, welche für langzeitig eingenommene, nicht zugelassene, traditionelle Stimulanzien charakteristisch sind.

Zu den Nebenwirkungen von Adrafinil und Modafinil, über die gewöhnlich berichtet wird, gehören Angstzustände, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen und Mundtrockenheit. Diese Nebenwirkungen können kurzfristig und vorübergehend sein, wenn sie jedoch anhalten oder sich verschlimmern, sollte der Benutzer einen Spezialisten konsultieren.

Es gab auch Berichte über ernsthafte Nebenwirkungen wie Herzrhythmusstörungen und Blutdruckspitzen, die jedoch nicht häufig auftraten und nicht mit einer moderaten Dosis bei kurzfristiger Anwendung verbunden waren.

ÄHNLICHKEITEN

Adrafinil wird nach der Einnahme in der Leber metabolisiert, wo es in den aktiven Metaboliten umgewandelt wird, den wir als Modafinil kennen, und der Rest wird zu inaktiver Modafinilsäure metabolisiert.

Da Adrafinil ein Präkursor von Modafinil ist, haben beide Spezifika den gleichen Wirkungsmechanismus und sehr ähnliche Vorteile und Effekte.

Wirkungsmechanismus: Sowohl Adrafinil als auch Modafinil aktivieren selektiv die Neuronen im Hypothalamus und in der Amygdala, was die Produktion von Orexin/Hypocretin erhöht, welches in großem Maße für die Wachsamkeit verantwortlich ist. Diese Wirkung erhöht auch die Spiegel von Histamin und Noradrenalin, was gleichzeitig zur Stimulation beiträgt und die Verfügbarkeit von Glutamat erhöht, eines wichtigen stimulierenden Neurotransmitters, der für das Gedächtnis, die exekutiven Funktionen und die allgemeinen kognitiven Funktionen wichtig ist.

Adrafinil und Modafinil erhöhen auch den Dopaminspiegel im Gehirn. Dopamin ist ein Neurotransmitter, der für das Gefühl von Freude/Belohnung verantwortlich ist, und seine wachsende Menge spielt eine wichtige Rolle bei der Stimmungsverbesserung durch die direkte Stimulation der Dopaminsekretion. Eugeroika erhöhen die Verfügbarkeit von Dopamin durch das Blockieren der Nervenrezeptoren, die Dopamin aus dem Organismus entfernen. Der allmähliche und etwas indirekte Einfluss auf das dopaminerge System bewirkt, dass Adrafinil / Modafinil viel weniger süchtig macht als andere Stimulanzien.

Vorzüge und Effekte: Sowohl Adrafinil als auch Modafinil sind außergewöhnlich effektiv bei der Auslösung von Wachsamkeit, bei der Erhöhung der Bereitschaft, der Hemmung von Schläfrigkeit, der Verzögerung der Erschöpfung und der Reduktion von Ermüdung. Forschungen haben gezeigt, dass Eugeroika bei der Hemmung der Schläfrigkeit in Wirklichkeit effektiver sind als Methamphetamin [2], eine größere konsolidierte Stimulationszeit ohne extreme spätere Schläfrigkeit, wie bei anderen Stimulanzien, bewirken.

Chemische Struktur von Adrafinil
Chemische Struktur von Adrafinil

Adrafinil und Modafinil zeigen auch Fähigkeiten zur Verbesserung einer Reihe von kognitiven Fähigkeiten [3], angefangen von der Verbesserung des Arbeitsgedächtnisses und der Intelligenz bis hin zur Verbesserung des räumlichen und episodischen Gedächtnisses, der Mustererkennung, der Exekutivfunktionen und der Ausführung von Aufgaben, die ein Denken auf höherem Niveau erfordern. Klinische Untersuchungen haben nachgewiesen, dass Eugeroika die Stimmung verbessern [4], und neue Forschungsergebnisse weisen darauf hin, dass Adrafinil/Modafinil neuroprotektive Eigenschaften haben kann [5], die zur allgemeinen Gesundheit des Gehirns beitragen.

Obwohl Adrafinil als auch Modafinil sicher und gut verträglich sind, ist es wichtig zu beachten, dass eine langfristige tägliche Einnahme nicht empfohlen wird.

Modafinil sollte laut den Empfehlungen des Arztes eingenommen werden, und Adrafinil sollte eher falls nötig und nicht als tägliche nootropische Therapie verwendet werden.

ADRAFINIL MODAFINIL: UNTERSCHIEDE

Obwohl Adrafinil und Modafinil in Bezug auf viele Aspekte identisch zu sein scheinen, gibt es jedoch einige wichtige Unterschiede zwischen ihnen.

Stärke und Dosierung: Modafinil ist viel stärker als Adrafinil und erfordert niedrigere Dosen, um die gleiche Effektivität zu erzielen. Dieser Unterschied ergibt sich aus der Tatsache, dass nicht das ganze Adrafinil in Modafinil umgewandelt wird. Die typische therapeutische Dosis von Modafinil variiert von 100 mg bis 200 mg, obwohl auch Dosen von bis zu 400 mg pro Tag populär sind. Die Dosen von Adrafinil betragen im Durchschnitt zwischen 300 und 600 mg, es werden jedoch auch Dosen von bis zu 900 mg angewendet.

Beginn, Halbwertszeit und Wirkungsdauer: Modafinil wirkt viel schneller als Adrafinil, welches von der Leber verarbeitet werden muss, bevor es anfängt zu wirken. Modafinil erreicht nach ca. 60-90 Minuten den Höhepunkt im Blut, während für Adrafinil diese Zeit bis zu einer Stunde länger dauern kann. Die Halbwertszeit von Modafinil kann bis zu 14 Stunden und von Adrafinil bis zu 5 Stunden betragen

Empfohlene Ergänzung mit Adrafinil
Empfohlene Ergänzung mit Adrafinil

.

Toxizität: Da Adrafinil in der Leber metabolisiert werden muss, kann es bei langzeitigem Gebrauch potenzielle Toxizität aufweisen. Obwohl erhöhte Leberenzyme häufig mit der Einnahme von Adrafinil in Verbindung gebracht werden, sind tatsächliche Berichte über Lebertoxizität selten und sind mit der Langzeitanwendung von hohen Dosen verbunden.

Rechtsstatus: Einer der wichtigsten Unterschiede zwischen diesen beiden Eugeroika ist ihr Rechtsstatus. Obwohl Adrafinil und Modafinil von der Welt-Anti-Doping-Agentur als Dopingmittel verboten wurden, ist Adrafinil derzeit nicht vollständig reguliert und in den meisten Ländern ohne Rezept erhältlich. Modafinil steht in den USA auf der Liste der geregelten Substanzen (Liste IV) und kann in den meisten Ländern, einschließlich den USA, Kanada und europäischen Ländern, nicht legal ohne Rezept gekauft werden.

Kosten: Adrafinil kostet viel weniger als Modafinil, welches erstaunlich teuer sein kann. Abhängig von der Apotheke kann Modafinil in den USA über 300 USD für 20 Tabletten kosten [6]. Adrafinil ist allgemein zu einem Bruchteil des Preises von Modafinil erhältlich.

WAS IST DAS RICHTIGE FÜR DICH?

Aus rein praktischer Sicht ist Adrafinil gewöhnlich für alle Anwender eine bessere Option.

Vor allem ist Adrafinil nicht reguliert und kann ohne Rezept legal gekauft werden. Modafinil ist eine kontrollierte Substanz und der Kauf ohne Rezept ist in den USA, Kanada und anderen Ländern der Welt illegal.

Die Kosten sind auch ein wichtiger Faktor. Der Preis für Modafinil kann eine echte Belastung für rezeptpflichtige Käufer darstellen und einen zu großen Preis für Menschen haben, die mehr an den Vorteilen der Eugeroika als an der Behandlung von Schlafstörungen interessiert sind.

Adrafinil ist in vielen Optionen und zu vielen Preisen erhältlich, die viel niedriger als die von Modafinil sind.

Die kürzere Halbwertszeit von Adrafinil bewirkt auch, dass es eine bessere Wahl für die Menschen ist, die es nicht genau bestimmungsgemäß anwenden. Da es für eine kürzere Zeit im Organismus aktiv ist, ist es einfacher, Dosen anzupassen, die das korrekte Schlafmuster nicht beeinträchtigen werden.

ZUSAMMENFASSUNG

Während sowohl Adrafinil als auch Modafinil sicher, effektiv, gut verträglich und in vielerlei Hinsicht praktisch identisch sind, ist Adrafinil die entsprechende Wahl für die Benutzer, die nach nootropischen Vorzügen suchen, da es leicht als nootropisches oder diätetisches Supplement erhältlich ist und zu einem Bruchteil des Preises von Modafinil legal rezeptfrei gekauft werden kann.

Obwohl Adrafinil eine potenziell toxische Wirkung haben kann, die Modafinil nicht zeigt, ist diese Wirkung mit einer langfristigen Einnahme hoher Dosen verbunden und wurde nicht beobachtet, wenn Adrafinil für einen kurzen Zeitraum in den empfohlenen Dosen eingenommen wurde.

Wenn du an Nootropika interessiert bist, die vorübergehend Müdigkeit eliminieren und dabei helfen, über mehrere Stunden das maximale Niveau von Energie und kognitiven Fähigkeiten zu erhalten, ohne den korrekten Schlaf zu stören, ist Adrafinil ein Nootropikum, das in Erwägung gezogen werden sollte.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *